Biohof Schwarz

 

 

Der Biohof Schwarz:

Anfang der neunziger Jahre übernahm Werner Schwarz den elterlichen Hof nahe Kallmünz im Oberpfälzer Jura. Seit 1992 wirtschaftet er nach den Richtlinien von Naturland, zunächst im Nebenerwerb, dann ab 1996 im Haupterwerb.

Ein hohes Umweltbewusstsein und die Grundwasserbelastung in der Region bewogen die Familie 1992 zur Umstellung. 1995 begannen sie eine Legehennenhaltung aufzubauen und erweiterten diese stetig. Damit erreichten sie eine Tierhaltung im Sinne der Kreislaufwirtschaft, dies ermöglicht nachhaltiges Wirtschaften. Die Eier werden an Naturkostläden und an diverse Supermärkte geliefert, oder einer Abo-Kiste verkauft.